header banner
Default

Wie sieht es mit der Sonntagsöffnung aus?


Table of Contents

    Aurelius

    status-universalgelehrter

    am Sonntag muss kein Mensch einkaufen gehen, alles eine Sache der Planung

    46

     | 

    -32

      

      Antworten verbergen ∧

    genau

    status-kinig

    Zwingt dich ja niemand. Aber ich will das weil man Sonntag Zeit dafür hat? Ihr Scheiß Wanderfreunde!

    cane-sulla-cinghia

    status-tratscher

    @Aurelius red du fir di… so a bleder kommentar.. kein mensch… wersch du wissen.

    N. G.

    status-kinig

    Am Sonntag muss auch niemand ins Restaurant. Oder? Warum sollten einige Arbeiten und Andere nicht. Demnach schließen wir dann alle Cafés, Restaurants, Hotels usw.? Das sind fadenscheinige Argumente warum gerade Verkäufer und nur DIE nicht arbeiten sollten.

    Holz Michl

    status-universalgelehrter

    @genau die am Sonntag arbeiten müssen haben auch recht darauf das Wochenende mit ihren Kindern zu verbringen! Wenn es jemand nicht schaft in 6 Tagen seinen Einksuf zu erledigen ist denjenigen wohl kaum noch zu helfen

    Knypser

    status-tratscher

    @N. G. Ist hier Realität. Auch in der Touristenhochsaison bleiben Sonntags die meisten Restaurants und Cafes geschlossen.

    Staenkerer

    status-kinig

    @N. G. wohrscheinlich weil es johrzehnte long, bis vor ca. zwazig johr a ohne offne gschäft im sunntog gongen isch, ohne das jemand schodn gnummen hot, obwohl sem de meistn leit a schun zu der zeit wo de gschäfte offn kop hobn georbeitet hobn!
    ,im gegentoel, sem wor über mittog von zwölf bis drei zua, obens schun um holbe siebne und in viele orte a de somstog nochmitog, sem hots a jeder einderkaft!

    nikname

    status-universalgelehrter

    @genau
    oje, wie arm muss sein, wenn man den Sonntag in einen Einkaufszentrum verbringen musst 😱

    Suedtirolfan

    status-universalgelehrter

    @Staenkerer
    Sehr richtig von dir erkannt !
    lch kann mich noch recht gut erinnern, dass die Geschäfte –
    auch in Bozen – 2 oder 3 Stunden
    mittags geschlossen hatten.

    Asgarth

    status-gruenschnabel

    @genau mit solchen kommentaren wird man also zum „KINIG“ 🤷‍♂️

    flakka

    status-tratscher

    @Knypser
    schwachsinn..in die hochburgen isch olles offen am sonntog.

    Doolin

    status-kinig

    …man werds woll die ganze woch über dertian, amoll inkafn zu gian…

    37

     | 

    -32

      

      Antworten verbergen ∧

    genau

    status-kinig

    Es gibt auch Leute die arbeiten müssen!

    N. G.

    status-kinig

    @genau Genau, Rentner haben ja immer Zeit. Was der Rest tut interessiert die nicht mehr.

    mewa

    status-tratscher

    Wer arbeitet 6 Tage in einer Woche?

    Seppl_1234

    status-neuling

    Kellner z.B. (zumindest ich, als ich noch Kellner war)

    N. G.

    status-kinig

    @mewa Was hat das damit zu tun?

    Holz Michl

    status-universalgelehrter

    @genau du arbeitest also 6 Tage die Woche von 8.30- bis 19.00 Uhr ohne Mittagspause? Das sind faule ausreden die du hier bringst!

    Wunder

    status-superredner

    madai

    status-gruenschnabel

    na konsch deine pizze a von montag bis freitag essen gian

    Plusminus

    status-tratscher

    Genau, ja die gibts, aber nimand 24×7 also bitte trifftigere Gründe vorbringen.

    Nun ja

    status-gruenschnabel

    @mewa
    jeder Selbständige – wenn er nicht sowieso gleich 7 Tage die Woche arbeitet

    beobachterin2

    status-neuling

    @Holz Michl
    hosch a mol drieber noch gedenk das vielleicht weiterweg orbeitet in friah friah staten muas und af a nt umbedingt in zug versammen will… don kimm men erst uma 8te af nocht drzua und sem hot ols zua!

    Asgarth

    status-gruenschnabel

    @mewa sehr sehr viele arbeoten 6 tage die woche, denn nicht alle sind beim land angestellt

    vunmirausgsechn

    status-tratscher

    Nein zur Sonntagsöffnung! es ist zwar sehr angenehm für den Verbraucher (und ich bin selbst schon einige Male am Sonntag was einkaufen gegangen, aber vor allem aus Kommodität…) aber für die Mitarbeiter finde ich, dass der Sonntag frei zu sein hat. Auch weil sich eine Sonntagsöffnung nur große Läden leisten können, der kleine Laden bleibt zwecks dünner Personaldecke auf der Strecke…

    33

     | 

    -23

      

      Antworten verbergen ∧

    genau

    status-kinig

    Und was ist mit Mitarbeitern in des Gastro? Busfahrer? Konditorei? Bävkerei? Skigebiete? Schwimmbäder uswi usw
    Eine Logik!🤦

    vunmirausgsechn

    status-tratscher

    @genau warum das eine mit dem anderen vergleichen?

    Neumi

    status-kinig

    Keiner zwingt die kleinen Läden, offen zu halten.
    Und andere haben sich mangels Kundschaft bereits zum Schließen entschieden.

    Es geht hier nicht darum, ob man schließen darf, sondern ob man öffnen darf. Wer nicht will oder kann, soll halt nicht.

    N. G.

    status-kinig

    @vunmirausgsechn Ganz einfach, warum gehts ausschließlich um Verkäufer. Es gibt viele Berriche in denen man Sam und Son arbeitet aber nicht unbedingt müsste.

    Holz Michl

    status-universalgelehrter

    @genau der Unterschied ist das es bei den genannten Dingen um Saisonbetrieb geht und beim einkaufen gehts darum in einer Handvoll Leuten die Faulheit zu unterstützen

    genau

    status-kinig

    @vunmirausgsechn

    Wo ist denn der Unterschied?
    Du kannst doch auch zwischen Montag und Samstag in die Bar?

    genau

    status-kinig

    Kuan Wunder

    status-neuling

    @Holz Michl Restaurants/Pizzerie und Transportunternehmen sind keine Saisonsbetriebe.

    Asgarth

    status-gruenschnabel

    @Neumi genau so sieht es aus: aber MAN DARF JA ÖFFNEN. Siehe die ganzen Ketten. In der Museumsstrasse bzw. Ubter den Lauben. „Nur“ die einheimischen Geschäfte haben geschlossen

    Neumi

    status-kinig

    @Asgarth: Aktuell ja, da bisher der Staat bestimmt hat. Künftig geht die Regelung aber wieder zurück an Südtirol. Es wird zwar sicher nicht mehr so restriktiv wie in der Vergangenheit (Schließen um 18:30 oder 19:00, Samstag nur bis 12:00 offen), aber hds & Co. wollen den größeren Läden wieder das Leben schwer machen, damit die mittleren bis kleinen profitieren. Für die Kunden ist das natürlich nicht von Vorteil. Die Klenen können weder die Auswahl noch den Service bieten, den man bei den anderen findet.

    Obadja

    status-tratscher

    Absolut Nein! Ich finde die ganze Welt kommt nicht mehr zur Ruhe. Ich kann mich noch erinnern, als meine Oma den Ruhetag heiligte, man ging zur Kirche und musste nicht mal den Haushalt putzen! Es war so ruhig und besonnen, niemand hetzte umher. Laut Bibel ist Samstag der Ruhetag, nicht Sonntag. Die römische Kirche hat den heiligen Sabbath auf Sonntag verlegt.

    21

     | 

    -25

      

      Antworten verbergen ∧

    cane-sulla-cinghia

    status-tratscher

    also wegen der kirch wars bei mir es leschte problem. konnsch jo gern wie deine oma zuhause bleiben und in ruhetag heiligen

    diskret

    status-superredner

    Dann war der Sex auch verboten am Sonntag 😀

    Leonor

    status-universalgelehrter

    Obadja

    Was ist mit den Ehemänner? Die sind manch einer statt in die Kirche zu gehen ins Gasthaus gerannt! Die Gasthäuser waren in allen Dörfern offen, was ist da? OFFEN!! Da mussten die Kellner alle arbeiten!

    Wunder

    status-superredner

    @obadia
    So ein Schmarrn…die Frauen haben früher 24/7 gebuggelt, während virle Männer (im geöffneten Gasthaus) getrunken un perlogget haben.
    Seeehr heilig!!!

    Coca

    status-neuling

    Meine Mutter arbeitete in den 1950er Jahren in einer Bäckerei in Meran.
    Von Montag bis Sonntag Mittag, nur Sonntag Nachmittag hatte sie frei.
    Also stimmt nicht, die sagen früher hat man Sonntag nie gearbeitet

    Homelander

    status-superredner

    Man ist es gewohnt und es ist geschickt, aber es muss nicht sein.. dann teilt man es sich halt anders ein… 

    29

     | 

    -10

      

      Antworten verbergen ∧

    Neumi

    status-kinig

    Bin dafür, dass sie offen halten DÜRFEN!

    Wer nicht will, hält jetzt schon geschlossen.
    Für die China-Läden in Bruneck hat sich die Öffnung z.B. nicht gelohnt, die halten jetzt geschlossen.

    Um auf das Hauptargument zu antworten: Warum stehen nur Ladengeschäfte zur Diskussion? Freizeiteinrichtungsangestellte, Kellner(inne)n und Busfahrer(inne)n haben schließlich auch Familie.

    25

     | 

    -10

      

      Antworten verbergen ∧

    topgun

    status-superredner

    Neue Art zu gendern? Wenn schon, dann das gesamte “innen” in Klammern setzen…🙄
    Aber wahrscheinlich nicht so wichtig, Hauptsache gendern…👍

    Neumi

    status-kinig

    Da hast du Recht. Ich hatte da zuerst einen Satz im vierten Fall stehen, für den wäre die Schreibweise korrekt (je nach Land, Deutschland und Österreich sind sich da nicht ganz einig). Hab den dann geändert, aber nicht die Schreibweise

    Clown

    status-superredner

    Neumi die Angestellten müssen am Wochenende arbeiten damit die armen Mammis und Vatis sich nicht noch um das Essen kümmern müssen 🤭
    Bin froh das der Gastbetrieb wo ich jetzt bin am Wochenende geschlossen hat und ich mir dann nicht jedesmal das Gejammer unserer Leute anhören muss

    Wunder

    status-superredner

    In meiner Kindheit war der Dorfladen am Sonntag nach der Messe übrigens auch geöffnet…nicht zu reden von den Gasthäusern…

    31

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    magg

    status-superredner

    Eindeutig JA, denn auch wenn man nicht selber etwas braucht, andere könnten dringend etwas brauchen.
    Oder man geht Sonntags einfach Bummeln, da man unter der Woche keine Zeit dafür hatte.
    Die Geschäfte bzw. Verkäufer*innen sollten selbst entscheiden können.

    18

     | 

    -18

      

      Antworten verbergen ∧

    Wunder

    status-superredner

    Besonders für Familien mit kleinen Kindern kann die Arbeit am Wochenende ein Segen sein, da die Kinderbetreuung vollständig von den Eltern abgedeckt werden kann…
    Also keine Kita und keine Omabetreuung notwendig…

    11

     | 

    -8

      

      Antworten verbergen ∧

    Orch-idee

    status-universalgelehrter

    @wunder…. Wann sollen, dann einmal diese Familien zusammen etwas unternehmen können, wenn die Kinder an Wochentagen Kindergarten/ Schule gehen und ein Elternteil am Wochenende arbeiten muss?

    Wunder

    status-superredner

    @Orchidee
    Die romantische Vorstellung vom miteinander was machen ist längst dem Alltagsstress gewichen…
    Außerdem hat ein Arbeitstag 8 Stunden und nicht 24…
    Glaub mir, da bleibt Zeit für Familie.
    Es wäre also deiner Ansicht nach besser, die Kinder fremd zu betreuen als im häuslichen Umfeld???

    Orch-idee

    status-universalgelehrter

    @wunder… Wenn ich entschieden könnte, würde ich alle Frauen unterstützen damit sie mit ihren Kindern zu Hause bleiben können…
    Ich bin mit meinen Kindern zu Hause geblieben für lange Zeit, habe auf vieles verzichtet aber ich würde es noch einmal tun.
    Diese Zeit kommt nie wieder und man soll sie genießen… Ich hab es genossen.. 🤗

    Babba

    status-gruenschnabel

    @Orch-idee Ich beneide dich! Ich wär auch sooo gern zu Hause geblieben bei den Kindern, ging vom finanziellen her leider nicht.

    Mello

    status-tratscher

    Jenachdem welche Geschäfte…. 

    Jeder Geschäftsinhaber muss aber selber entscheiden dürfen, wann er geöffnet ist…

    21

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    Seppl_1234

    status-neuling

    Warum kann nicht einfach jedes Geschäft selbst entscheiden? MPreis z.B. hat ja schon Sonntag immer zu und das klappt auch. Wenn dann die Despar oder ein Modegeschäft Sonntag offen haben will, ist doch toll? 

    21

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    cane-sulla-cinghia

    status-tratscher

    also meiner meinung noch ischs gonz fein. gea gern sunntigs einkafen. unter der woche isch mor olls zu knopp mit orbeit…

    18

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    mewa

    status-tratscher

    Definitiv nein! Wenn jemand in 6 Tage es nicht schafft einkaufen zu gehen, dann ist er selber Schuld. Früher haben die Geschäfte am Samstag um 12 Uhr geschlossen und manche hatten auch in der Woche noch ein Ruhetag und es hat funktioniert.

    11

     | 

    -12

      

      Antworten verbergen ∧

    schnegge

    status-tratscher

    wenn man bedenkt dass in unserem kleinen dorf das geschäft sonntag und mittwoch nachmittag geschlossen hat und noch nie jemand daran verhungert ist🤭😅

    11

     | 

    -6

      

      Antworten verbergen ∧

    diskret

    status-superredner

    Diese Sau teuren Dorf Laden war besser das sie zusperren

    josef.t

    status-superredner

    Der “Tag dieses Herrn” der diesen Artikel verfasst hat ?
    Sollten wohl die Geschäftsinhaber entscheiden, wann sie 
    die Löhne und Steuern erwirtschaften und es deren Kunden überlassen, zu welcher Zeit sie ihr Geld ausgeben, oder soll 
    das alles diktatorisch verboten werden ?

    14

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    genau

    status-kinig

    Ja wer ist dieser besagte Herr?😄🤭

    Suedtirolfan

    status-universalgelehrter

    lch schließe mich der ca. 70%tigen
    Mehrheit an.
    Einkaufen am Sonntag ist ungefähr so nötig – wie die berühmte ” Feder auf den
    Sonntagshut ” ! ⚜️

    8

     | 

    -11

      

      Antworten verbergen ∧

    diskret

    status-superredner

    Ist das wirklich ein wichtiges Thema, seit froh das jemand Arbeiten kann und was verdienen, was ist heute schon der Sonntag wert mehr nur mehr Freizeit Stress ist und sonst wird eh nur gemeckert zuhause mit den Mann
    Was wär am Brenner wenn sonntagd alles zu wär Geister Dorf ,und auch die Lebensmittel geschäfte grossen zu wären

    12

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    Lafrenger

    status-neuling

    Die eigentliche Idee wäre, dass die Familien bei Sonntagsschließung zusammen den Sonntag genießen können. Leider müssen bei Elternteile auch am Wochenende im Nebenjob arbeiten weil es hier so teuer zum Leben ist. Außerdem gibt es nicht mehr so viele Familien wie früher. Ich seh viele Singles. Sonntagsschließung ist daher schon längst überholt.

    12

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    thomas

    status-kinig

    Ich kaufe grundsätzlich nur Sonntags ein. Oder online

    3

     | 

    -13

      

      Antworten verbergen ∧

    Plusminus

    status-tratscher

    Deutschland und Österreich haben zu und es ist noch niamand verhungern deswegen, also werden in unserm kleinem Ländchen auch die 6 Tagen offen reichen.

    6

     | 

    -9

      

      Antworten verbergen ∧

    sou ischs

    status-superredner

    so klein ist italien auch wieder nicht

    ._.

    status-gruenschnabel

    Wenn der Laden öffnen will dann soll er öffnen. Es ist ja auch nicht so als würden die Angestellten als sklaven dort gehalten da ja auch ein Bonus für die Arbeit am Sonntag nach dem Gesetz bezahlt wird.
    Und an alle die hier schreiben, dass man es wohl auch unter der Woche schafft einzukaufen: wenn ihr wirklich euren Wocheneinkauf nach 8-10 stunden arbeit am Abend machen wollt dann bitte aber ich bin sehr froh am Wochenende einkaufen zu können. Außerdem findet bei und in Südtirol jeder eine Arbeit die ihm passt wenn die Sonntagsarbeit nichts für die Person ist

    10

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    Rosenrot

    status-superredner

    Es gibt so viele Sparten, in denen am Sonntag gearbeitet wird, warum also nicht auch im Handel? Ich bin für den Erhalt der Sonntagsöffnung.

    7

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    Mico

    status-universalgelehrter

    also… wer sonntag arbeitet hat montag frei! wo liegt das problem? und auserdem werden viele eltern gezwungen die ganze woche zu arbeiten damit sie über die runden kommen…. dann bleit nur mehr der sonntag um einzukaufen….punkt

    7

     | 

    -5

      

      Antworten verbergen ∧

    Kuan Wunder

    status-neuling

    Jeder, der sich hier so vehement gegen den offenen Sonntag ausspricht, sollte so Konsequent sein und sonntags kein Restaurant, keine Pizzeria, keine Busse, kein Schwimmbad, kein Skigebiet und auch sonst nichts besuchen, wo jemand arbeiten muss. Alles andere finde ich scheinheilig.

    9

     | 

    -3

      

      Antworten verbergen ∧

    sarnarle

    status-universalgelehrter

    Sel tat i de frogn de zem arbeiten müssen.

    8

     | 

    -3

      

      Antworten verbergen ∧

    Wohlzeit

    status-tratscher

    unsere Freizeit ist jene, die uns Geld kostet. Auch wenn jeden Sonntag alle Geschäfte offen hätten, habe ich trotzdem nicht mehr Geld zum Ausgeben. 

    7

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    BigGirl

    status-neuling

    ich habe selbst über 10 Jahre im Handel gearbeitet und habe davon ca. 35 Sonntage gearbeitet. Sonntags zu arbeiten wäre nicht ganz so schlimm, wenn man wenigstes etwas mehr Geld dafür bekommen würde. ich habe mindestens 3 Sonntage zu 8 Stunden im Monat gearbeitet und habe dafür insgesamt ca. 50 Euro mehr erhalten. Des weiteren kommen Sonntags meistens die Leute nur zum Zeit verbringen aber nicht wirklich zum kaufen. 
    Es sollte jedem Geschäft frei stehen ob sie offen lassen wollen oder nicht, aber es sollte auch dementsprechend vergütet werden.

    8

     | 

    -3

      

      Antworten verbergen ∧

    Clown

    status-superredner

    Dann kommen wieder diese ganzen christlichen Vereine und veranstalten Busreisen nach Affi um dort am Sonntag n den Offenen Einkaufszentren einkaufen zu gehen ( wie vor 35 Jahren der KVW )

    8

     | 

    -3

      

      Antworten verbergen ∧

    Trina1

    status-kinig

    Nachdem unser Leben nur mehr Touristenorientiert gestaltet wird, wird es wenig nützen dagegen zu sein!

    5

     | 

    -6

      

      Antworten verbergen ∧

    felixklaus

    status-superredner

    Die Politik soll besser schauen , dass die jenigen , die Sonntags Arbeiten weig oder keine Abgaben bezahlen für diesen Tag und so mehr verdienen können ohne nachteil !

    9

     | 

    -1

      

      Antworten verbergen ∧

    Knypser

    status-tratscher

    In einem Land mit freier Marktwirtschaft hat der Staat per Gesetz überhaupt nicht einzugreifen, weil es dann ja logisch keine freie Marktwirtschaft ist. Öffnungszeiten, Warenangebot, Angestelltenvergütung und Preisgestaltung sind allein Sache der Firmen und Geschäftsinhaber. Ich kann mir jeoch auch vorstellen, dass manch Angestellter lieber am Wochenende arbeitet, wenn die Entlohnung entsprechend angehoben wird.

    6

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    Nera

    status-tratscher

    Von mir aus kann der Einzelhandel rundum geeöffnet sein.
    Ich war noch nie an einem Sonntag oder nach 18 Uhr einkaufen.
    Das Umsatzaufkommen verschiebt sich doch bloß.
    Die Leute haben  auch  nicht mehr Geld es auszugeben.
    Der Energieverbrauch steigt aber.
    Inhabergeführte Geschäfte werden auf der Strecke bleiben, die können einfach ihren Laden nicht 70Std/Woche geöffnet haben
    Auch fürchte ich, daß die Beratungsqualität, z.B im Baumarkt noch mehr nachlässt. Und wo soll das Fachpersonal, das jetzt schon überall fehlt herkommen?

    4

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    Paladin

    status-universalgelehrter

    Ganz klar ja. Soll jeder selbst entscheiden dürfen ob er seinen Laden/Geschäft/etc. aufsperren möchte oder nicht.  Bei vielen der Kommentare hier fühlt man sich ins Jahr 1923 zurückversetzt. Wer im Bergdorf wohnt braucht auch den Laden um 18:00 Uhr in der Woche zu machen, am besten noch mit zwei Stunden Mittag und Ruhetag + Sonntag frei. Hell interessiert die tre gatti im Dorf net. Aber bittschön, last die Menschen in den Städten selbst entscheiden wie sie tun wollen. Und ja viele Familien sind auf eine Sonntagsöffnung von Geschäften angewiesen, das macht das Leben aller leichter und bringt sogar Arbeitsplätze. Aber… Weiterlesen »

    3

     | 

    -4

      

      Antworten verbergen ∧

    Sources


    Article information

    Author: Erica Yang

    Last Updated: 1702010522

    Views: 1068

    Rating: 4.4 / 5 (43 voted)

    Reviews: 90% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Erica Yang

    Birthday: 1999-11-19

    Address: 922 Alexander Prairie, Christopherbury, CO 13524

    Phone: +4085496576157414

    Job: Air Traffic Controller

    Hobby: Scuba Diving, Web Development, Camping, Skateboarding, Horseback Riding, Table Tennis, Poker

    Introduction: My name is Erica Yang, I am a sincere, tenacious, risk-taking, frank, Determined, lively, venturesome person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.